Geschichte des Unternehmens

1935

Irmgard und Herbert Mietzner (rechts sitzend) gründen den Fahrradhandel Mietzner in der Großen Frankfurter Straße in Berlin-Friedrichshain.

1945

Umzug des Geschäfts in die Admiralstraße in Berlin-Kreuzberg.

1945er

Der deutsche Schauspieler und Synchronsprecher Georg Thomalla (* 14. Februar 1915 in Kattowitz; † 25. August 1999 in Starnberg) fährt Radrennen im Mietzner Trikot.

1954

Eröffnung des zweiten Geschäfts in der Hermannstraße in Berlin-Neukölln.

1956

Aufbau der Großhandelsaktivitäten in Gesamt Berlin. Mietzner entwickelt sich zum Vollsortimenter mit Schwerpunkt auf französischen Rennradmarken.

1959

Horst und Helga Rese (geb. Mietzner) steigen als zweite Generation ins Geschäft ein.

1974

Verlagerung der Großhandelsaktivitäten in die Hagelberger Straße in Berlin-Kreuzberg.

1979

Schließung des Geschäfts in der Admiralstraße in Berlin-Kreuzberg.

1985

Hagen Stamm übernimmt die Leitung des Familienunternehmens “Fahrrad-Mietzner Berlin” in dritter Generation. Mit fünf Mitarbeitern startet er anfangs noch parallel als Wasserballspieler bei den Wasserfreunden Spandau 04 und später als Bundestrainer. Er nimmt insgesamt an 5 Olympischen Spielen teil. 3x als Spieler und 2x als Trainer und gewinnt 1984 in Los Angeles die Olympische Bronzemedallie.

1989

Fall der Berliner Mauer. Kooperation der Mietzner GmbH Berlin West - inzwischen 30 Mitarbeiter - mit der Fahrradsparte des ehemaligen VEB IFA Ost in Hoppegarten und Frankfurt/Oder mit 30 Mitarbeitern.
Zeitgleich wird das Einzelhandelsgeschäft Mietzner verkauft.

1990

Mitarbeiter der Firma Mietzner auf gemeinsamer Gartenparty.

1992

Gründung der BBF BIKE GmbH. Neben dem Stammhaus in Hoppegarten/Berlin werden in den folgenden Jahren bundesweit Niederlassungen gegründet. Das damit verbundene Ziel der Nähe zum Fachhandel vor Ort mit Abholmärkten, Auslieferungslagern oder Verkaufsbüros mit Mitarbeitern, die die Sprache der Region sprechen, ist bis heute eines der wichtigsten Merkmale von BBF BIKE.

1994

Das Stammhaus in Berlin Hoppegarten wächst kontinuierlich.

1995

Gründung der ersten Filiale in Ronneburg bei Gera (vormals Firma Linn).

1998

Aufnahme des Exklusivvertriebs für den deutschen Fahrrad-Hersteller PANTHER bis 2016.

1999

Übernahme des Imports und Vertriebs für den italienischen Hersteller BOTTECCHIA.

1999

Gründung der Filiale in der Hansestadt Lübeck (vormals Firma Ossenberg).

2001

Gründung der Filiale in Sinsheim als Verkaufsbüro (vormals Firma Wacker und Döbler).

2003

Eröffnung der Filiale in Recklinghausen (vormals Firma Linke und Ehring).

2003

Eröffnung der Filiale in Rostock (vormals Firma ELG Rostock).

2004

Kauf der Markenrechte an CHECKER PIG, der ältesten deutschen MTB Marke, und Ausbau der ursprünglich reinen Mountainbike Marke auf den Alltags- und Freizeitbereich.

2005

Gründung der Filiale in München (vormals Firma Holz) mit Erweitung des Außendienstteams nach Österreich. Eröffnung des Verkaufsbüros in Bremen (vormals Firma Gebr. Sie).

2007

Die Firma BBF BIKE bekommt ein neues Firmenlogo. BBF BIKE. Fahrrad mit Leidenschaft

2009

Aufnahme der Vertriebsaktivitäten in Italien und Polen.

2010

Beginn der Vertriebsaktivitäten in Tschechien.

2010

Aufnahme der Fahrradmarken VIVA und MOSER. Einstieg in den Pedelec/E-Bike Markt mit BBF E-Bikes.

2011

Gründung der Filiale in Bielefeld (vormals Firma Steinkrüger und Becker) mit individueller Fahrradproduktion in Einzelplatzmontage.

2011

Gründung der Filiale in Neukirchen-Vluyn (vormals Firma Eickhaus).

2011

Übernahme des Vertriebs für DAHON Falträder und JOHNNY LOCO Lastenräder aus den Niederlanden.

2012

Erwerb der Markenrechte an der historischen Fahrradmarke COLUMBUS.

2012

20 Jahre BBF BIKE GmbH mit über 1 Million verkauften Fahrrädern, über 200 Mitarbeitern, rund 30 Außendienstmitarbeitern im Fachhandel bundesweit vor Ort, sowie in Österreich, Italien, Tschechien und Polen.

2013

BBF BIKE präsentiert sich mit großem neuen Gemeinschaftsstand auf der EUROBIKE. BBF BIKE ist Preisträger des „Zukunftspreis Brandenburg“.

2014

Eröffnung der Filiale mit Abholmarkt in Hamburg (vormals Firma Cycle Union). BBF erhält für seine Manufakturmarke COLUMBUS und die Zusammenarbeit mit der Behindertenwerkstatt WFAA den „Initiativpreis NRW“.

2014

Die Firma BBF BIKE bekommt ein neues Logo. Die Leidenschaft für’s Rad ist geblieben – Sortimentserweiterung und Ausbau der eigenen Fahrradmarken und des Teilesortiments bieten jetzt: BBF BIKE. 100% Fahrrad.

2015

Als Vertreter der vierten Generation steigt Stamms Schwiegersohn Dipl. Kfm. Marc Politze als Verkaufsleiter ins Unternehmen ein.
2015 – Jahr der Jubiläen: 80 Jahre nach Gründung Fahrrad Mietzner. 30 Jahre nach Generationenübergang an Hagen Stamm. 10 Jahre nach 100%-igem Anteilskauf von der Nürnberger Versicherung und damit verbundener Überführung in vollständigen Familienbesitz.

2015

Die meisten BBFler sind langjährige Mitarbeiter, die das Unternehmen seit Jahren und Jahrzehnten prägen. 2015 kamen alle Mitarbeiter zur Bootstour zusammen, die mindestens ihr “20-jähriges Jubiläum” im Unternehmen feiern.

2016

Einige Mitarbeiter bei BBF sind ehemalige Sportler, die auch gerne (noch) mal auf’s Rad steigen. Andere fahren als Amateure schon immer gerne Rad. Mittlerweile hat BBF auch das BBF FACTORY TEAM, das regelmäßig an Amateurradrennen oder Ausfahrten teilnimmt.

2016

BBF BIKE präsentiert auf dem mittlerweile 350 m2 großen Stand auf der Eurobike seine neue vierte eigene Fahrradmarke COLUMBUS BIKES.

2017

200 Jahre Fahrrad. Die Branche feiert Karl Freiherr von Drais und seine bahnbrechende Erfindung: Das Fahrrad. BBF BIKE blickt auf 25 Jahre zurück und feiert sein Jubiläum ausgiebig mit Händlern, Partnern und Mitarbeitern.